Um einen kleinen Einblick in unser neues Sportangebot zu bekommen, berichtet eine Teilnehmerin vom Rheuma-Sport in der VBH-Arena.

Frau Hoppe, seit wann machen Sie den Rheuma-Liga Sport beim SC Hoyerswerda?

Seit dem 14.08.2018

 

 

 

 

 

 

(Frau Hoppe,li.)

In welcher Funktion engagieren sie sich für den Rheuma Sport in Hoyerswerda?

Seit 1998 bin ich verantwortlich für die Finanzen der AG und seit 2005 auch AG-Leiterin.

Was wird in so einer Trainingsstunde alles gemacht und was macht Ihnen dabei am meisten Spaß?

Neben dem Lauftraining wird in jeder Übungsstunde eine bestimmte Muskelgruppe trainiert. Wir arbeiten mit Hanteln, Therabändern und Bällen. Auch das Koordinationstraining ist uns sehr wichtig.

Was bringt Ihnen der Sport für Ihren Alltag?

Durch die regelmäßige Bewegung und die gezielten Übungen bin ich beweglicher und fühle mich besser.

Warum würden Sie anderen betroffenen den Rheuma-Sport empfehlen?

Weil wir hier umfassend, zum Teil auch auf spielerisch Art, sämtliche Muskeln aktivieren.

Wie ist es den Sport in der Gruppe zu machen, anstatt alleine? Was motiviert Sie regelmäßig am Sport teilzunehmen?

Es macht in der Gruppe einfach mehr Spaß und durch den korrigierenden Einfluss des Übungsleiters können sich keine Fehler einschleichen.

Sind Sie auch noch anderweitig sportlich aktiv oder belegen Sie noch andere Kurse?

Ich laufe viel und fahre im Sommer regelmäßig Fahrrad. Außerdem spiele ich gerne Tischtennis.

Wenn Sie auch gern etwas für ihr Wohlbefinden tun möchten um der Indikation entgegenzuwirken, dann melden Sie sich bei uns unter der 03571/ 6079825 oder per Mail unter gesundheitssport@sportclub-hoyerswerda.de